10.05.2013 Bundes Musikfest in Chemnitz: Festivalstimmung pur

Die Vorbereitungszeit hatte nun endlich ein Ende. Mit den besten Wünschen im Gepäck fuhren wir am Donnerstag nach Chemnitz um mit 15000 Musikern ein unglaubliches Festival zu feiern.

An den Messehallen Chemnitz stieg „unsere“ Steffi als ortskundige Orchesterbetreuerin zu uns in den Bus.

In der Chemnitzer Innenstadt herrschte Festivalstimmung pur. Musik auf allen Bühnen, gute Laune, gutes Wetter und viele interessante Begegnungen.

Nachdem wir unser Jugendorchester und die Jugendmusik als Zuhörer und Fans bei ihren Wettbewerben unterstützt hatten, war es Samstagmittag endlich soweit, wir hatten unser Wertungsspiel.

Mit der „Toccata“ von Girolamo Frescobaldi und Earl Stockum als Pflichtstück und „Tore der Sonne“ von Rolf Rudin als Selbstwahlstück stellen wir uns der Jury. Die Aula der Annenschule war fest in Havixbecker Hand. Sowohl das Jugendorchester Havixbeck die Jugendmusik als auch die Baumberger Musikanten waren gekommen um uns zu unterstützen.

Hochkonzentriert und motiviert verwandelte das Blasorchester die Schulaula in einen großen Konzertsaal. Vor allem unser Selbstwahlstück „Tore der Sonne“ wurde zu einem Tor in eine andere Welt, in eine mit Worten nicht zu fassende Welt, in die Welt der Musik. Die Gefühle waren auf dem Höhepunkt. Nach einem grandiosen Auftritt wich die Anspannung und wandelte sich in pure Freude um.

Wie gut uns unser Dirigent Christian Topp vorbereitet hat, zeigt das Ergebnis:

94 von 100 Punkten (hervorragender Erfolg) und die Empfehlung der Jury, demnächst wieder in der Höchststufe zu spielen.

Viel Zeit zum Feiern blieb zunächst nicht, wollten wir doch die Baumberger Musikanten bei Ihrem Wertungsspiel hören und unterstützen. Doch danach gab es kein Halten mehr. Der Abend gehörte uns.

Total müde, aber überglücklich bestiegen wir am Sonntag den Bus und machten uns auf den Weg nach Hause. Noch im Bus knallten die Sektkorken.

Die Fahrt zum 5. Deutschen Musikfest in Chemnitz bleibt unvergessen und macht Lust auf mehr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.