Feinschliff in Bad Fredeburg

Die Musikerinnen und Musiker des Sinfonischen Blasorchester Havixbeck haben sich am Wochenende nach Bad Fredeburg aufgemacht. Auf dem Programm stand intensive Probenarbeit für das anstehende Frühlingskonzert am 6. April.

Dirigent Dirk Annema und weitere acht Dozenten haben von Freitag bis Sonntag das abwechslungsreiche Programm bis ins kleinste Detail einstudiert. Unter dem Motto „Licht und Schatten“ werden sowohl Solo-Stücke mit einem Pianoduo, einem Schlagzeuger als auch anspruchsvolle Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester aufgeführt. Die Probe Sonntag in der Musikakademie ist für das Solowerk „Concerto for Percussion Solo and Orchestra“ von Gary D. Ziek genutzt worden. Solist Ralf Bachmann, Schlagzeugprofi aus Havixbeck, bespielt in dem Stück das große Spektrum des Schlagwerks. Ein Solostück, welches nicht nur hörens-, sondern auch sehenswert ist. Außerdem steht die deutsche Erstaufführung von „Amara Tanta Tyri“ (Eduard de Boer) mit dem Pianoduo Martijn und Stefan Blaak auf dem Programm.

Die Brüder aus den Niederlanden werden das Auftragswerk am Barenboim Flügel spielen, um dem Werk einen besonderen Klang zu verleihen. Der vom berühmten Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim konzipierte geradesaitige Flügel vereint den einzigartigen Klangreichtum des historischen Pianos mit dem Spielkomfort eines modernen Flügels. Die Klaviere werden von dem Hersteller Chris Maene aus Belgien geliehen und angeliefert. Die Interreg, die für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit zuständig ist und der Landesmusikrat unterstützen die Aufführung in dieser Form.

Die Orchestermitglieder sind sich einig, dass es sowohl ein effektives als auch harmonisches Probenwochenende im Sauerland war. Mit großer Vorfreude wird jetzt dem Konzert mit diesem außergewöhnlichen Programm und Solo-Künstlern entgegengefiebert.

Das diesjährige Frühlingskonzert des Blasorchesters findet am 6. April um 19:00 in der Zweifachturnhalle statt. Tickets sind bei Bücher Janning, Schreibwaren Aupers, der Sparkasse und den Musikern des Blasorchesters erhältlich. Außerdem gibt es online Tickets unter www.eventim.de.

Ihr Browser kann dieses Video nicht wiedergeben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.