Familienkonzert

Genießen Sie mit Familie und Freunden einen abwechslungsreichen, spannenden und hochkarätigen Nachmittag.

Das Blasorchester Havixbeck von 1878 unter der Leitung von Christian Top und weitere Akteure werden am 06. April 2014 ab 14:30 Uhr die Besucher des diesjährigen Frühjahrskonzertes mitnehmen in die Welt der Magie, der Märchen und der Musik. Erstmals findet dieses Konzert im Rahmen eines Familiennachmittags statt.

Das Aufbaustufenorchester der Musikschule unter der Leitung von Bernd Schwertheim wird den Nachmittag um 14:30 Uhr eröffnen. Junge Musiker im Alter von 10-13 Jahren bilden dieses Orchester, eine Gruppe die alle begeistert und verzaubert.

Obwohl – für die Zauberei, Magie und Illusionen wird um 15:15 Uhr ein „echter“ Zauberer die Bühne betreten. Michael Sondermeyer ist ein national und international anerkannter Zauberer. Er ist mit 12 Jahren durch den Zauberkasten eines Nachbarkindes der Zauberei verfallen. Später hat er sein Hobby zum Beruf gemacht.

Aus der Welt der Illusionen treten wir dann in die magische Welt der Musik. Ab 16:00Uhr wird das Blasorchester Havixbeck von 1878 e.V. sein Konzert beginnen. Auf dem Programm stehen u.a. bekannte Melodien aus dem Musikfilm „Der Zauberer von OZ“ arrangiert von James Barnes , und dem Disney Erfolg „Das Dschungelbuch“, arrangiert von Marcel Peeters.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte des kleinen Mogli und die einzigartige Musik, die diese Bilder lebendig werden lässt.
„Er war einmal…“ auch diese Worte sind magisch. Sie versetzen uns in einen erwartungsvollen, gespannten Zustand.

Hayato Hirose, ein japanischer Komponist und Dirigent schrieb ein Musikstück für Orchester und Sprecher, das auf dem Grimms-Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ beruht. Es ist eine faszinierende musikalische Erzählung mit gesprochenem Text.
Der Sprecher ist René Wagner, einfach märchenhaft schön.

Sonntag 06. April 2014 ab 14:00 Uhr Einlass, Zweifachturnhalle AFG-Schule Havixbeck

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre: 2€, Erwachsene 8€, Familienkarte 15€

Vorverkauf: Havixbeck: Aupers, Janning, Billerbeck: Bücherschmiede

Programm Kinderkonzert 2014

Blasorchester Havixbeck

Marchissimo – Philip Sparke

Of Sailors and Whales – Francis McBeth
I. Ishmael
II. Queequeg
III. Der weisse Wal

Die Bremer Stadtmusikanten – Hayato Hirose

The Wizard of Oz – Arr.: James Barnes

Das Dschungelbuch – Arr.: Marcel PeetersHurra, hurra – Arr. Erwin Jahreis

Zeitungsbericht der WN, Foto und Text: Dieter Klein

Havixbeck – Es war eine Premiere – und was für eine: Das Blasorchester Havixbeck hatte gemeinsam mit dem Aufbaustufenorchester der Musikschule zum ersten Familienkonzert in die Turnhalle der Anne-Frank-Gesamtschule eingeladen. Und Hunderte Havixbecker nutzten dieses Angebot.

Dem Havixbecker Blasorchester unter der Leitung von Christian Topp wie auch dem Aufbaustufenorchester der Musikschule Havixbeck unter der Leitung von Bernd Schwertheim gelang ein bisher einmaliger Versuch: klassisch symphonische Musik in ein Unterhaltungsprogramm zu betten. Daraus entwickelte sich ein turbulentes Vergnügen.

Denn was die Musiker am Sonntagnachmittag als „Familienkonzert“ in der Turnhalle der Anne-Frank-Gesamtschule boten, war schlichtweg grandios. Und erzeugte bei etlichen Hundert Havixbecker Familien helle Begeisterung.

Die Musiker wollten mehr bieten als nur Musik. Und bei diesem Vorhaben waren sie nicht allein. Auch viele andere machten mit. So wie die Kolpingfamilie, die heiße und kühle Getränke zu kleinen Preisen anbot. An anderer Stelle malten die Obermessdienerinnen Dutzende kleiner Gesichter zu paradiesisch bunten Masken.

Nebenan stand den Kindern das von der KJG betreute „Konzertprogramm zum Ausmalen“ zur Verfügung. Die Betreuerinnen aus dem DRK-Kindergarten „Janusz Korczak“ wiederum stanzten geduldig bunte Buttons für die kleinen Besucher – und all das in der großen Turnhalle, in der es summte und brummte wie in einem Bienenstock zur Kirschblütenzeit.

Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz. Groß gefeiert wurden die kleinen Bläser und Rhythmiker des Aufbaustufenorchesters der Musikschule. Noch mehr Zuschauer hatte danach nur noch Zauberer Michael Sondermeyer, der die Kids mit seinen Zauberspielen faszinierte.

Später am Nachmittag versammelte sich dann auch das große Blasorchester Havixbeck inmitten der quirligen Menge, um sein abwechslungsreiches Programm in den Familientag einzubinden. Die Musiker um Christian Topp hatten den Profisprecher René Wagner für das Familienkonzert gewinnen können. Dieser machte die Musik mit stimmigen Erzählpassagen auch für die kleinen Zuhörer spannend. Zu hören bekam das Publikum Melodien zum Beispiel aus dem „Dschungelbuch“ oder den „Bremer Stadtmusikanten“.

Zufrieden zeigten sich die Veranstalter über den tollen Verlauf. Moderator Martin Rölver: „Das war ein Versuch, der es wert war!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.